Home Ratgeber Kopfschmerzen

Kopfschmerzen

Was tun, wenn Kopfschmerzen plötzlich auftreten und man nicht jedes Mal zu Schmerztabletten greifen möchte?

Prinzipiell gilt es, jede Art von sehr starken oder regelmäßig wiederkehrenden Kopfschmerzen ärztlich abklären zu lassen. Sind organische Ursachen auszuschießen, kann man sich oft mit einfachen aber effizienten Mitteln die eine oder andere Kopfschmerztablette ersparen.

 

Flüssigkeitsdefizit auffüllen

Die einfachste aber eine durchaus häufige Ursache ist, dass wir zu wenig trinken. Durch die zu geringe Menge an Flüssigkeit in unserem Körper wird das Blut dickflüssiger und kleinere Blutgefäße werden schlecht durchblutet. Dadurch ist das Gewebe nicht ausreichend mit Sauerstoff versorgt und unser Gehirn mit den vielen kleinen Gefäßen antwortet darauf mit Müdigkeit, Konzentrationsproblemen oder Kopfschmerzen. Trinken Sie bei den ersten Anzeichen von Kopfweh ein großes Glas Wasser, das reguliert Ihren Flüssigkeitshaushalt.


Frische Luft

Sport trinken   

Unser Gehirn braucht neben ausreichend Flüssigkeit auch Sauerstoff, damit die Durchblutung der kleinen Gefäße gut funktionieren kann. Regelmäßiges Lüften oder noch besser eine kurze Bewegungseinheit an der frischen Luft sind mitunter wirksame Mittel gegen Kopfschmerzen.

 

 

Pfefferminzöl

Eine sehr effiziente Möglichkeit, Kopfschmerzen alternativ zu behandeln, ist die Aromatherapie. Hier hat sich v.a. das Auftragen von ätherischem Pfefferminzöl auf Stirn und Schläfen sehr bewährt. Es führt zu einer verbesserten Durchblutung des Gehirns und wirkt außerdem schmerzstillend und muskelentspannend. Nicht angewandt werden soll Pfefferminzöl bei Kindern unter 6 Jahren und in der Schwangerschaft.

 Pfefferminzöl Fotolia  50793879 XS

Pfefferminzöl

 


Ausreichend Bewegung

Fahrrad Fotolia 84717569 XS  Da Kopfweh auch häufig durch Verspannungen und einseitige Belastung (langes Sitzen vor dem PC etc.) verursacht wird, ist auch entsprechende Bewegung eine gute Möglichkeit, Kopfschmerzen erst gar nicht entstehen zu lassen. Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, von Ausdauersport wie Joggen oder Radfahren über muskelentspannendes Yoga oder Pilates bis hin zu Massagen.

 


Stressregulierende Nährstoffe ergänzen

Viele von uns leiden vor allem in Stresssituationen vermehrt an Kopfweh. Bei Stress verbraucht unser Körper vermehrt Nährstoffe wie B-Vitamine, Magnesium oder Coenzym Q10, deren Defizit Kopfschmerzen verursachen kann. In besonders stressigen Zeiten empfiehlt es sich daher, diese stressregulierenden Nährstoffe kurmäßig über 3 Monate zu ergänzen und somit Kopfschmerzen vorzubeugen

Newsletter Anmeldung

Melden Sie sich hier unverbindlich bei unserem Newsletter an. Wir informieren Sie über anstehende Aktionen.

Landstraßer Hauptstraße 171, 1030 Wien

Tel.: +43 1 712 14 63


Öffnungszeiten:

Montag-Freitag: 08.00-18.00 Uhr

Samstag: 08.00-12.00 Uhr


Aktuell

  • Tippsante

     

    Insektenstiche & Zeckenbisse

    Stich und Bisswunden sollten Sie mehrmals mit Desinfektionsmittel abreiben. Nach Wald– und Wiesenspaziergängen ist es sinnvoll, sofort zu duschen und eine gewissenhafte Zeckenkontrolle durchzuführen.

    weiterlesen...
Copyright © 2019 team santé paulus apotheke. Alle Rechte vorbehalten.
website by kapazunder.com